Seelenspuren, ach, in der Geistesgeschichte

Alles was Euch sonst noch so am Herzen liegt respektive zum Lachen oder Weinen bringt

Beitragvon Leah » Mo 20. Jun 2016, 14:05

Homer (8. Jh. v. Chr.): "Und die Seele den Gliedern entflog zum Hause des Hades, / Klagend über ihr Los, verlassend Mannheit und Jugend" (Ilias).

Bibel: "Da bildete Gott der Herr den Menschen aus Erde vom Ackerboden und hauchte ihm Lebensodem in die Nase - so ward der Mensch ein lebendes Wesen" (Genesis, 1. Buch Moses).

Platon (427 bis 347 v. Chr.): "Die machten es ihm nach, nahmen zum Anfang das Unsterbliche der Seele her, danach drechselten sie den sterblichen Leib um sie herum und gaben ihr den ganzen Leib zum Gefährt - und sie siedelten darin eine andere Art Seele an, die sterbliche, welche gewaltige, zwingende Empfindungen in ihr hat, erstens Lust, die stärkste Lockung zum Bösen, sodann Schmerzen, die Flucht des Guten, danach Kühnheit und Furcht, zwei unbesonnene Ratgeber, und Jähzorn, dem schwer zuzureden ist, und Hoffnung, die leicht verführbare" (Timaois)

Augustinus (354 bis 430): "Im inneren Menschen wohnt die Wahrheit. Und wenn du deine Natur noch wandelbar findest, so schreite über dich selbst hinaus. Doch bedenke, dass, wenn du über dich hinausschreitest, die vernünftige Seele es ist, die über dich hinausschreitet. Dorthin also trachte, von wo der Lichtstrahl kommt, der deine Vernunft erleuchtet" (De vera religione).

Voltaire (1694 bis 1778): "Seele nennen wir, was mit Leben erfüllt.
Mehr wissen wir, weil unser Verstand beschränkt ist, leider nicht.

Drei Viertel der Menschheit geht darüber nicht hinaus und hat an der Seele kein Interesse, das andere Viertel sucht und findet nichts, noch wird jemals irgend jemand etwas finden" (Philosophisches Wörterbuch)


Friedrich Schiller (1759 bis 1805): "Warum kann der lebendige Geist dem Geist nicht erscheinen? / Spricht die Seele so spricht ach! schon die Seele nicht mehr." (aus: Musenalmanach für das Jahr 1797)

Johann Wolfgang von Goethe (1749 bis 1832): "Zwei Seelen wohnen, ach, in meiner Brust / Die eine will sich von der andern trennen / Die eine hält, in derber Liebeslust / Sich an der Welt mit klammernden Organen / Die andre hebt gewaltsam sich vom Dust / Zu den Gefilden hoher Ahnen (Faust I)

Novalis (1772 bis 1801): "Schlaf ist Seelenverdauung" (Fragmente).

Wilhelm Dilthey (1833 bis 1911): "Das Seelenleben verstehen wir, die Natur erklären wir" (Ideen zu einer beschreibenden und zergliedernden Psychologie).


Sigmund Freud (1856 bis 1938): "Psyche ist ein griechisches Wort und lautet in deutscher Übersetzung Seele Der Laie wird es wohl schwer begreiflich finden, dass krankhafte Störungen des Leibes und der Seele durch bloße Worte des Arztes beseitigt werden sollen. Er wird meinen, man mute ihm zu, an Zauberei zu glauben. Er hat damit nicht so unrecht" (Psychische Behandlung)

Arnold Gehlen (1904 bis 1976): "Man kann den Ausdruck Seele durch den Ausdruck innere Welt ersetzen, und der noch zugespitztere Ausdruck innere Außenwelt soll bezeichnen, daß gewisse Vorgänge () sich unter dem () Einflußbereich der Außenwelt abspielen. (aus: Der Mensch)

Julia Kristeva (Jahrgang 1941): "Die Seele garantiert die Verantwortung des lebenden Menschen seinem Körper gegenüber und entzieht ihn der biologischen Fatalität, indem sie ihn als sprechenden Körper betrachtet Die Seele macht handlungsfähig" (Die neuen Leiden der Seele).


Francis Crick (1916 bis 2004): "Ein moderner Neurobiologe braucht die religiöse Vorstellung der Seele nicht, um das Verhalten von Menschen und anderen Lebewesen zu erklären" (Was die Seele wirklich ist).


Gerhard Roth (Jahrgang 1942): "Das Seelische ist ein physikalischer Zustand eigener Art, d. h., ein Zustand, der den Naturgesetzen nicht widerspricht und aufs Engste mit bekannten physikalischen (chemischen, physiologischen) Zuständen interagiert, ohne dass seine spezifischen Gesetze bereits hinreichend bekannt sein müssen" (Hat die Seele in der Hirnforschung noch einen Platz?).

link: http://www.zeit.de/2008/02/Seelenspuren ... geschichte
Leah Offline


 

Zurück zu Allgemeine Themen - Witziges - Kurioses und off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron